Get Adobe Flash player

Belastungen für die Leber

Trotz der Fähigkeit zur Regernation, kann die Funktionsweise durch
wiederholte Belastungen eingeschränkt werden.
Übermäßiger Alkoholkonsum, fettreiche oder hochkalorische Ernährung sowie
Entzündungen können zu einer dauerhaften Schädigung der Leber führen.

Mögliche Leberschäden:

(vom Häufigsten zum Seltenen)
Die Leber ist von einer Vielzahl an möglichen Schädigungen betroffen.
Je nach Dauer und Schädigungspotential der Fremdeinwirkung manifestieren
sich diverse Krankheiten:

Fettleber (meist durch Alkohol)

Hepatitis (Leberentzündung)

Leberzirrhose (Endstadium einer irreversiblen Leberschädigung)

Akutes Leberversagen

Leberkrebs (Karzinom und Lebermetastasen)

Leberabszesse

Gallengangsveränderungen

Parasitenbefall (z.B. Würmer)

Traumatische Schädigung (z.b. Leberriss, Bluterguss der Leber, u.a.)

Diverse Syndrome:

  • Caroli Syndrom, Reye-Syndrom, u.a.
  •  Morbus Meulengracht
  • Eisen- od. Kupferspeicherkrankheit

Optimales Verhalten bei Leberfunktionsstörungen

  • Einstellen des schädigenden Verhaltens (z.B. Alkoholkonsum)
  • Wasser trinken
  • Fleisch und Eiweißernährung reduzieren
  • Leberentgiftung mit natürlichen Substanzen unterstützen > z.B. Heparovital®

 

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch